Archiv & Fotostrecken Reisen




ACE-Herbstreise zu den Kykladen
04. Oktober 2022

Endlich - nach 2 Jahren Coronapause wieder Griechenland!

Anfang Oktober starteten 7 entschlossene Griechenlandfreunde des ACE zur 14-tägigen Erkundung der Kykladeninseln Syros und Paros mit unserem bewährten Griechenlandführer Yorgos. Eine Reise in die Ägäis ist vor allem ein Erlebnis von tiefblauem Meer, lichtblauem Himmel und strahlendem, hellem Licht.

Die Hauptstadt Syros Hermoupolis mit Ano Syros auf 2 Hügeln gelegen strahlt noch den Charme einer im 19.Jahrhundert reichen, klassizistischen internationalen Seehandelsstadt aus. Es machte Spaß sie zu erkunden, wenn auch die vielen bergan führenden mit Marmor gepflasterten Treppen- gassen eine gute Kondition forderten. Syros ist eine karge, felsige Insel mit steil abfallenden Küsten zum Meer. Wir haben sie erwandert vom Norden mit der Bucht von Grammata bis zum Leuchtturm Viglostasi im Süden. Der heftige, böige Meltemi hat uns dabei herausgefordert - Natur pur!

Die Insel Paros, berühmt für seinen kostbaren Marmor, besitzt mit seiner Hauptstadt Parikia einer der schönsten Städte der Kykladen. Einmalig ist die frühchristliche Kuppelbasilika Katapolani aus dem 6.Jahrhundert. Beeindruckend auch der aus antiken Spolien bestehende Turm der venezianischen Burg. In den verwinkelten Gassen scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Wanderungen über einen byzantinischen Weg durch liebliche Landschaft und durch bizarre Felsformationen zum Kap Korakas haben uns die Vielfältigkeit der Insel erleben lassen.

Eine Bootstour zur Insel Antiparos mit seiner eindrucksvollen 100 m tiefenTropfsteinhöhle und weiter zur winzigen Insel Despotiko mit einem Apollonheiligtum rundete eine schöne Reise ab.

Von Athen ging es wieder zurück in die Heimat mit dem Wunsch: wir kommen wieder!


Bilder zur Reise

1 / xxx
Bild DiaShow1